Für Unternehmen

Unternehmerische Verantwortung leben
Direkt loslegen

Warum Achtsamkeitstraining für Unternehmen?

Die Herausforderungen sind vielfältig

Unternehmen sehen sich einer großen Bandbreite an Herausforderungen ausgesetzt: Technologische Disruptionen treiben viele Branchen vor sich her. Gesundheits- und geopolitische Krisen fordern eine große Anzahl an Anpassungen verschiedener Unternehmensprozesse. Mitarbeiter:innen wünschen sich eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, flexiblere Home-Office-Regelungen und mehr persönliche Erfüllung.

Für die Beschreibung dieser anspruchsvollen Rahmenbedingungen wird seit einigen Jahren das englische Akronym VUCA verwendet:

  • Volatility (Unstetigkeit) beschreibt die zunehmende Geschwindigkeit ständiger und unberechenbarer externer Entwicklungen. Die instabilen Umstände zeichnen sich durch  radikale Veränderungen aus.
  • Uncertainty (Unsicherheit) meint die unvorhersehbare und unberechenbare Natur äußerer Rahmenbedingungen. Unsicherheit führt dazu, dass Erfahrungen und Pläne schnell ihren Mehrwert verlieren und kontinuierliche Anpassungen notwendig werden.
  • Complexity (Komplexität) bezieht sich auf sich gegenseitig beeinflussende und teilweise verstärkende externe Faktoren, die zur Unübersichtlichkeit beitragen. Unsere Welt besteht aus zunehmend komplexen Systemen, die das Verständnis eindeutiger Ursache-Wirkung Beziehungen erschweren und mitunter sogar unmöglich machen.
  • Ambiguity (Mehrdeutigkeit) adressiert vielschichtige und sich teilweise widersprechende Perspektiven auf äußere Entwicklungen und Rahmenbedingungen. Entscheidungen können nicht mehr eindeutig richtig getroffen werden. Stattdessen erscheinen sie aufgrund mehrdeutiger Gegebenheiten manchmal sogar paradox.

Diese anspruchsvollen Rahmenbedingungen wirken sich sowohl auf Mitarbeiter:innen und Führungskräfte, als auch auf die Organisation als Ganzes aus. Jedoch ist keiner dieser Faktoren per se negativ. Sie können ebenso Chancen darstellen, wenn sie auf eine funktionale Organisationskultur treffen.

Unser Kursangebot zielt darauf ab, Fertigkeiten zu entwickeln, um mit den VUCA-Herausforderungen auf sinnvolle und der Situation angemessene Weise umzugehen.

Herausforderungen von Mitarbeiter:innen und Führungskräften

Mitarbeiter:innen sehen sich mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, die unter anderem auf die zunehmende Informationsdichte, die schnell voranschreitenden technologischen Entwicklungen und kontinuierliche Veränderungen auf mehreren gesellschaftlichen Ebenen zurückzuführen sind. Führungskräfte, insbesondere im mittleren Management, spüren darüber hinaus seit jeher die Ansprüche aus beiden hierarchischen Richtungen. Das Bedürfnis nach Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann in diesem Kontext eine zusätzliche Belastung darstellen. Diese Herausforderungen können sich durch eine Vielzahl an Symptomen ausdrücken:

  • zwischenmenschliche Konflikte, sowohl bei der Arbeit als auch im privaten Umfeld
  • Stressgefühle und mentale Belastungen bis hin zum Burnout
  • empfundene Sinnlosigkeit der eigenen Arbeit und Ausbreitung von Zynismus
  • Angst, nicht mit dem hohen Tempo mithalten zu können
  • wachsender Komplexität wird reflexhaft mit Kontrollsucht begegnet
  • verschiedene Formen innerer Kündigung und Hoffnungslosigkeit

Herausforderungen für die Organisation

Globale Trends und Herausforderungen in Kombination mit technologischen Innovationen führen vermehrt zu Disruptionen verschiedener Branchen und erhöhtem Wettbewerbsdruck. Die Fähigkeit von Organisationen, sich kontinuierlich zieladäquat auszurichten, hängt unter anderem von den impliziten Regeln der Organisation und den Führungsqualitäten aller Mitarbeiter:innen ab. Auf organisatorischer Ebene werden die fundamentalen Herausforderungen unter anderem an folgenden  Symptomen erkennbar:

  • krankheitsbedingte Ausfälle nehmen zu. Die Diagnosen reichen von vermehrten Erkältungen bis hin zu Burnouts und psychischen Erkrankungen
  • Ansprüche an Sinngebung und werteorientierten Entscheidungen werden insbesondere von den jüngeren Generationen explizit angesprochen und sogar eingefordert. Diese Bedürfnisse teilen jedoch (mitunter unbewusst) die meisten Mitarbeiter:innen
  • zunehmende Fluktuation der Mitarbeiter:innen und wachsende Schwierigkeiten, Stellen neu zu besetzen
  • kulturelle Ungewissheit über Verschiebung der Prioritäten durch unvollständig kommunizierte Entscheidungen
  • Organisatorische Änderungsbestrebungen und Anpassungen an neue Gegebenheiten stoßen auf wachsenden Zynismus

Welche Organisationen eignen sich nicht für ein Training?

Wenn Organisationen die folgenden Merkmale aufweisen, ist eine erfolgreiche Umsetzung des Trainings erschwert bis unwahrscheinlich:

  • die Motivation für das Trainings liegt primär in der Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • kein authentisches Interesse an der Gesundheit, dem Wohlbefinden und der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Mitarbeiter:innen
  • keine Bereitschaft der Führungsebene kulturelle Anpassungen vorzunehmen und sie zu verkörpern, um Gesundheit und Wohlbefinden mit zunehmender Leistungsfähigkeit auf nachhaltige Weise zu vereinen
  • keine Akzeptanz der Führungsebene für die Perspektive, dass zunehmende Leistungsfähigkeit eher ein willkommener Nebeneffekt einer funktionalen Organisationskultur ist

Das Bedürfnis nach persönlicher Weiterentwicklung wird häufig erst durch akute Krisen geweckt. Unternehmen und Organisationen können eine aktive Rolle dabei spielen, dass Mitarbeiter:innen hilfreiche Fertigkeiten bereits frühzeitig entwickeln. Dadurch können sie in Krisen auf sie zurückgreifen, oder Krisen bestenfalls durch einen geschickteren Umgang mit Herausforderungen vermeiden.

Dr. Marco Nicolosi, Geschäftsführer von Full Circle Insight

Wie profitieren Unternehmen vom Training?

Das gemeinsame Potenzial besser nutzen

Wenn Mitarbeiter:innen sich sicher fühlen und ihr Sinnempfinden kongruent zu den Werten der Organisation ausgereichtet ist, empfinden sie eine nachhaltige Motivation, die sich durch eine verträgliche Form der Dringlichkeit auszeichnet. Das gemeinsame Ziel ist es dann, die Mission der Organisation schnellstmöglich umzusetzen und die Vision zur Realität werden zu lassen.

Alle drei Kursinhalte bauen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen verschiedener Forschungsfelder auf. Es werden evidenzbasierte Werkzeuge vermittelt mit dem Ziel, die Eigenverantwortung und die Selbstwirksamkeit zu steigern, um das eigene Wohlbefinden und das jeweilige Umfeld sinnvoll zu unterstützen.

  • lösungsorientierte Grundhaltung und höhere Produktivität
  • unterstützendes Arbeitsklima
  • weniger Krankheitsausfall
  • Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber:in und stärkere Bindung der Mitarbeiter:innen
  • mehr Gelassenheit und Kreativität im Umgang mit Herausforderungen
  • höhere körperliche und mentale Leistungsfähigkeit
  • positiv ausgerichtete Kultur

Was bewirkt achtsames Selbstmanagement?

Achtsames Selbstmanagement steigert das Wohlbefinden und stärkt die Resilienz, indem die Teilnehmer:innen lernen, wie sie bewusster mit Herausforderungen umgehen können, anstatt reflexhaft im Autopiloten zu reagieren.

Die Inhalte bauen auf kognitions- und verhaltenswissenswissenschaftlichen Erkenntnissen auf und integrieren Erkenntnisse des systemischen Coachings.

Die vermittelten Werkzeuge steigern die Ressourcen zur Problemlösung, wodurch Teilnehmer:innen lernen, herausfordernden Situationen mit mehr Klarheit, Leichtigkeit und Kreativität zu begegnen.

Was bewirkt achtsame (Selbst-) Führung?

Achtsame Führung steigert die Selbstwirksamkeit und die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer:innen, indem sie lernen, Verantwortung für ihre Bedürfnisse und Werte zu übernehmen, sich anhand ihrer Stärken und Intentionen auszurichten und auch andere Menschen zu unterstützen. Das Fundament dieses Kurses bildet die achtsame Selbstführung. Für die achtsame Führung anderer Menschen werden dann viele der Selbstführungskonzepte in einen zwischenmenschlichen Kontext gesetzt und durch kognitionswissenschaftliche Erkenntnisse über zwischenmenschliche Beziehungen ergänzt. Mithilfe von Werkzeugen der emotionalen Intelligenz, der positiven Psychologie und des (Selbst-) Mitgefühls lernen Teilnehmer:innen ihre Ziele auf nachhaltige Weise zu verfolgen und sich positiv bestärkt  kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Was bewirkt achtsame Entwöhnung?

Achtsame Entwöhnung adressiert Verhaltensweisen, die wir uns in herausfordernden Lebenssituationen unbewusst angewöhnt haben, um uns selbst zu regulieren und den Situationen bestmöglich zu begegnen. Diese Verhaltensweisen können sehr verschieden sein und reichen von Eskapismusstrategien durch Medienkonsum, über wut- und angstinduziertes Verhalten, bis hin zu Substanzkonsum.

Im Zeitverlauf dienen uns diese (teilweise unbewussten) schwierigen Verhaltensweisen nicht mehr, sondern hindern uns an unserer Weiterentwicklung und führen zu Problemen für uns selbst und für unser Umfeld. Häufig leidet dann auch die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz, weil schwierige Verhaltensweisen häufig sowohl Zeit als

auch Energie kosten und ein ausweichendes Handeln erfordern. Das führt dazu, dass Mitarbeiter:innen zwar versuchen, sich selbst zu regulieren, um leistungsfähig zu sein, jedoch gehen diese Versuche in der Regel auf Kosten fundamentaler Bedürfnisse, wie beispielsweise ausreichenden Schlafs, gesunder Ernährung, regenerativen Sports und unterstützenden sozialen Ausgleichs. In anderen Worten: Der Lifestyle des schwierigen Verhaltens verursacht eine zunehmende Einschränkung der individuellen Ressourcen.

Der Kurs steigert das Bewusstsein für die unerwünschten Auswirkungen schwieriger Verhaltensweisen für einen selbst und für andere, adressiert die auslösenden Umstände, vermittelt hilfreiche Werkzeuge und zeigt alternative Möglichkeiten auf, um herausfordernden Situationen und schwierigen Emotionen zu begegnen. Ultimativ fördert der Kurs die Teilnehmer:innen bei der Gestaltung eines unterstützenden Lifestyles, um einen eigenen Weg zu mehr Energie und Selbstbestimmung zu finden.

Die Rolle der Kursbündel

Die Kurse sind als Bündel konzipiert, wodurch sie aufeinander aufbauen und sich ergänzen. Sie können selbstverständlich auch einzeln, in der vorgesehenen Reihenfolge gebucht werden. Die Kursbündel bieten jedoch eine bessere Lernerfahrung im Vergleich zu Einzelbuchungen, da die Inhalte ineinandergreifen.

 

Welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit gibt es?

Wir finden die passende Lösung für Ihre Organisation

Für alle Angebote besteht grundsätzlich die Möglichkeit, sie sowohl online als auch persönlich durchzuführen. Der Onlinekurs bildet hierbei selbstverständlich die Ausnahme. Den geeigneten Rahmen können wir bei Interesse gerne besprechen.

Onlinekurse

Die Onlinekurse bilden den Schwerpunkt unseres Angebotes, da sie den größten Mehrwert für die meisten Menschen liefern. Die Teilnehmer:innen können sich flexibel die Kursinhalte erarbeiten, parallel zum Alltag üben und das Erlenerte sukzessive in ihr Leben integrieren. Alltägliche Herausforderungen bieten die besten Möglichkeiten, die Anwendung der Werkzeuge kontinuierlich zu üben. Organisationen können Mitarbeiter:innen bei der Bearbeitung unterstützen, indem sie hilfreiche Rahmenbedingungen schaffen (siehe Beratung).

Workshops

In besonderen Fällen, beispielsweise zur Unterstützung des Executive Teams und anderen Führungskräften, besteht die Möglichkeit, die direkte Erfahrung in Form von Workshops zu priorisieren. In kleinen Gruppen wird die Gelegenheit zum gemeinsamen Üben und intensiveren Austausch geboten.

Vorträge und Keynotes

Für interne und externe Veranstaltungen kann ein Vortrag eine Möglichkeit sein, die Ausrichtung der Organisation nach innen und nach außen zu signalisieren. Vorträge können auch ein Startschuss für das Trainingsprogramm darstellen. Indem das Training auf diese Weise eingeläutet wird, kann die Motivation der Mitarbeiter:innen für eine kontinuierliche Kursdurchführung gesteigert werden.

Beratung

Derzeit bieten wir zwei Beratungsoptionen an:

  1. Kurze Beratungsprojekte können dazu dienen, die Führungs- und Organisationkultur gezielt auf eine agile und achtsamkeitsbasierte Kultur auszurichten. Indem hilfreiche organisatorische Rahmenbedingungen geschaffen werden, kann die Erfolgswahrscheinlichkeit des Trainings gesteigert werden.
  2. Kurze Einleitungsprojekte für ausgewählte Mitarbeiter:innen, die den Trainingsprozess intern unterstützen. Diese Unterstützer:innen dienen dann als interne Ansprechpartner:innen für die anderen Kursteilnehmer:innen und steigern die Erfolgswahrscheinlichkeit des Trainings.

Coaching

Eine weitere Möglichkeit die kulturelle Weiterentwicklung zu unterstützen, ist, Führungskräften durch kurzzeitiges Coaching die Gelegenheit zu geben, die Kursinhalte tiefgreifender, anhand individueller und persönlicher Umstände, zu reflektieren. Dadurch lernen sie einerseits die kulturelle Ausrichtung authentisch zu verkörpern und andererseits in herausfordernden Situationen Mitarbeiter:innen kongruente und konsistente Orientierung zu geben.

Es kann sofort losgehen

In die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter:innen investieren

1.
Kontakt per Mail aufnehmen

2.
Vorgehen besprechen

3.
Mitarbeiter:innen bearbeiten die Kurse

4.
Früchte der unternehmerischen Verantwortung ernten

*Für einzelne Mitarbeiter:innen können die Kurse auch direkt gebucht werden.

Im Kursbündel 190 Euro sparen

Achtsames Selbstmanagement – zusammen mit Führung und Entwöhnung – führt nicht nur zu mehr Wohlbefinden, sondern auch zu mehr Selbstwirksamkeit. Darüber hinaus verbessert das Kursbündel den Umgang mit schwierigen Emotionen. Dieser Zugewinn an Freiheit steigert nachhaltig das Energielevel und ermöglicht ein erfülltes und produktives Leben.

Kursbündel
Achtsames Selbstmanagement
+ Achtsame Führung
+ Achtsame Entwöhnung
5
95 €*

Im kleinen Kursbündel 100 Euro sparen

Achtsames Selbstmanagement und achtsame Führung ergänzen sich und steigern das Wohlbefinden und die Selbstwirksamkeit. Davon profitiert auch das jeweilige Umfeld.

Kleines Kursbündel
Achtsames Selbstmanagement
+ Achtsame Führung
495 €*

Achtsames Selbstmanagement: Die Basis für mehr Wohlbefinden und Gelassenheit

Achtsames Selbstmanagement bildet das Fundament für die persönliche Entwicklung zu mehr Wohlbefinden, indem es die Resilienz gegenüber Herausforderungen und die Gelassenheit steigert.

Achtsames Selbstmanagement
295 €*

*Sollten Interessent:innen unter einer psychischen Erkrankung leiden, sollten sie die Kursteilnahme vorher mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten besprechen.

Schreibe uns

Schreibe uns gerne bei Interesse an einer Zusammenarbeit,
oder bei offenen Fragen.

kontakt[at]full-circle-insight.com

Newsletter abonnieren

Für Updates und Inputs

Du hast dich erfolgreich angemeldet!